Biomülleimer von Keimen und Gerüchen befreien

Mülleimer, insbesondere Bio-Mülleimer, bringen neben dem praktischen Nutzen eine unangenehme Eigenschaft mit sich. Bei entsprechenden Temperaturen dauert es manchmal nur wenige Stunden, bis Gerüche entstehen, Gestank einsetzt und der Inhalt der Behälter ein Eigenleben entwickelt. Was im Innern der großen (Bio-)Mülltonne im XL-Maßstab und über entsprechend längere Zeiträume – aber immerhin draußen vor der Haustüre – stattfindet, passiert auch im kleinen Maßstab, meist unter dem Spülbecken. Im (Bio-)Mülleimer, jährlich gefüllt mit etwa 15 Millionen Tonnen Abfall. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren Biomülleimer reinigen und vom unangenehmen Gestank befreien.

Biomülleimer sind kleine Komposthaufen

Im Biomülleimer herrschen beste Bedingungen für Prozesse, an deren Ende unter anderem Humus steht: Verrottung, Verfaulung und Vermoderung. Bei diesem Prozess verstoffwechseln Mikroorganismen alle organischen Bestandteile des Abfalls. Die dafür benötigte Mischung aus Sauerstoff, Temperatur, Feuchtigkeit und dem vorhandensein von Nährstoffen ist selten so ideal wie neben der warmen Spülmaschine im Biomülleimer. Auch Schimmel breitet sich unter diesen Bedingungen schnell aus. Je nach Art des organischen Abfalls, der beim Abbau beteiligten Mikroorganismen und in der Tonne vorhandenen Pilze entstehen dabei ganz unterschiedliche faulige Gerüche. Der Ursprung des Gestanks ist organischer Natur, und ein luftdichter Verschluss nur bis zur nächsten Öffnung wirksam.

Biomülleimer reinigen und desinfizieren gegen Keime und Gestank

saltisept_vorteile_desinfektion

Wirklich wirksam im Kampf gegen die Mikroorganismen und den Gestank ist neben der Leerung nur eine Reinigung, die anschließende Desinfektion des Miomülleimers ist dann der endgültige Garaus für alle Keime. Der in Saltisept enthaltene Wirkstoff Natriumhypochlorit vernichtet Bakterie, Pilzen und Viren zuverlässig. Saltisept ist außerdem kein Gefahrstoff, nicht brennbar, enthält weder Farb-, Konservierungs– sowie Duftstoffe, noch Alkohol, Tenside, Aldehyde oder Phenole. Die Hautverträglichkeit ist dermatologisch getestet. Schließlich möchten und sollen Sie das Desinfektionsmittel in Ihrer Küche verwenden.

Benötigte Zeit: 10 Minuten.

Biomülleimer desinfizieren

  1. Entleeren Sie den Biomülleimer

    Entleeren Sie den Inhalt des Biomülleimers in die Biomülltonne.

  2. Biomülleimer reinigen

    Reinigen Sie den Biomülleimer gründlich mit Wasser und zum Beispiel Spülmittel, ggf. unter Zuhilfenahme eines Scheuerschwamms.

  3. Biomülleimer trocknen lassen

    Lassen Sie den Biomülleimer nach der Reinigung gründlich trocknen.

  4. Biomülleimer mit Saltisept einsprühen

    Sprühen Sie den Biomülleimer mit Saltisept ein, bis die Oberfläche vollständig mit Saltisept benetzt ist.

  5. Biomülleimer erneut trocknen lassen

    Lassen Sie das Desinfektionsmittel einwirken, bis es vollständig getrocknet ist.

Im Anschluss an diese Behandlung ist Ihr Biomülleimer nicht keimfrei, aber er wird ganz sicher nicht mehr stinken. Zur Vorbeugung empfehlen wir eine rechtzeitige Leerung des Biomülleimers sowie die Verwendung einer saugfähigen Unterlage unter dem Biomüll, wie zum Beispiel ein Eierkarton. Wenn Sie außerdem nach jeder Leerung des Biomülleimers in die Biotonne eine kurze Behandlung mit Saltisept durchführen, werden Sie deutlich seltener unter den Nebenwirkungen eines Biomülleimers zu leiden haben.

Saltisept Produkte zum Desinfizieren von Biomülleimern

Am einfachsten ist die Verwendung einer Sprühflasche. In unserem Shop halten wir eine 1l-Flasche mit Sprühkopf für Sie vor, bieten aber auch eine 250ml-Pumpsprühflasche an. Sie verwenden Saltisept zum ersten Mal? Dann empfehlen wir Ihnen unser Neukundenangebot.

Hier geht es direkt zu unserem Shop

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden und verfolgen Sie die aktuellen Nachrichten aus der Welt der Hygiene und Desinfektion in unserem Hygiene-Ticker.