Hygienekonzept für den Pferdestall Hygienekonzept für den Pferdestall

Hygienekonzept für den Pferdestall

Saltisept: Proof of Innovation 2021

Die Pferdehaltung und der Pferdesport zeichnen sich durch viele Besonderheiten aus. In Reitställen, Pensionsbetrieben und Reitschulen herrscht täglich ein reger Personenverkehr, Tiere werden ständig bewegt, Dienstleister wie Tierärzte, Schmiede und Physio- oder Ergotherapeuten kommen und gehen. Zusätzlich zu dem täglichen Geschehen treffen auf Veranstaltungen, wie Turnieren, Lehrgängen oder Zuchtschauen, viele Pferde und Menschen aus unterschiedlichen Ställen und Regionen aufeinander.Bedingt durch diese großen Unterschiede und Besonderheiten eines jeden Pferdebetriebes muss das Hygienemanagement individuell abgestimmt werden. Bei allen Themen der Hygiene in ihrem Pferdebetrieb, sowie auch bei Maßnahmen, die getroffen werden müssen, wenn es zum Ausbruch einer ansteckenden Krankheit kommt, sind wir neben den Tierärzten ihr kompetenter Ansprechpartner und stehen ihnen beratend zur Seite.

Im Stallschmutz tummeln sich Keime und Parasiten. Das birgt gesundheitliche Risiken für Pferde. Auch die hohen Fluktuationsraten von Pferden und Menschen in den Betrieben begünstigen das Infektionsrisiko. In der Vergangenheit kam es leider immer wieder zu tendenziell steigenden Ausbrüchen von diversen Pferdeseuchen wie Druse, Herpes und der Equine Infektiöse Anämie (EIA). Um dem Ausbruch ansteckender Krankheiten vorzubeugen und die Gesundheit unserer Pferde zu schützen ist es wichtig, das Bewusstsein aller Beteiligten für das Thema Hygienemanagement und Infektionsschutz im Pferdestall zu sensibilisieren. Selbstverständlich ist ein Stall kein steriler Operationssaal, trotzdem sollten Sie auf Hygiene und Sauberkeit achten, denn diese sind Grundvoraussetzung für gesunde und leistungsfähige Pferde.

Was Sie dabei berücksichtigen müssen, das erarbeiten wir gern ganz konkret mit Ihnen vor Ort bei Ihren Tieren. Mit dem vorliegenden „Hygieneleitfaden Pferd“ möchten wir Ihnen einen ersten Einblick geben.

5l-saltisept-horse-spoga-auszeichnung

Definition der Hygiene, Aufgaben und Zielsetzung

Hygiene umfasst die Gesamtheit aller Maßnahmen zur Erhaltung und Verbesserung der Gesundheit. Dabei ist es in erster Linie unabhängig, um wessen Gesundheit es konkret geht. Hier geht es vorrangig um die Gesundheit des Tieres und weniger um die des Menschen. Dabei ist Gesundheit definiert mit der „Abwesenheit von Krankheit“ und diese als „Störung der Lebensvorgänge in Organen oder im gesamten Organismus mit der Folge von subjektiv empfundenen und/oder objektiv feststellbaren körperlichen, geistigen oder seelischen Veränderungen“.

Der vorliegende Hygieneleitfaden definiert einen einzuhaltenden Mindeststandard, bindet die Mitarbeiter und alle mit dem Pferd umgehenden Personen in die Verantwortung für das Tier und seine Umgebung mit ein und umfasst neben den direkten tierbezogenen Themen viele weitere Faktoren in die Gesamtheit aller Maßnahmen mit ein.

Hygienekonzept Pferd im Detail

Das Hygienekonzept hat zum Ziel, mit den beinhalteten Maßnahmen und Handlungsempfehlungen zur größtmöglichen Tiergesundheit beizutragen und umfasst zusätzlich Empfehlungen für Abläufe, Routinen und Verantwortlichkeiten mit dem Tier und dem umgebenden Stall. Die dazu nötigen sieben Schritte analysieren die Anlage, die Schnittstelle zwischen den Nutzern der Anlage und den Tieren, erstellt Risikobewertungen, leitet aus der Analyse einen individuellen Hygieneplan, befähigt die Nutzer zur Umsetzung und sichert durch Schulungsmöglichkeiten die gewonnenen Erkenntnisse ab.

Verantwortung

Durch klare Verantwortungszuweisung, der Benennung von Hygienebeauftragten, ggf. der Zusammenstellung einer Hygienekommission inkl. der Festlegung der zur Zielerreichung der Steigerung der Hygiene geeigneten Maßnahmen und Hilfsmittel ermöglicht es dem Gestüts-, Stall-, Pensionsbetriebseigentümer, seine Verantwortlichkeit für die personellen, material-technischen und räumlichen Voraussetzungen gerecht zu werden. Dieses Hygienekonzept unterstützt Sie bei der Ausübung dieser Verantwortung.

Begehung – Soll-Ist-Vergleich mit Gefahrenanalyse

Zur erfolgreichen Einführung eines Hygienekonzeptes sollte zunächst ein Abgleich zwischen der Ist- und Sollsituation durchgeführt werden. Hierbei wird die komplette Anlage mit allen Gebäuden und Einrichtungen begangen und auf ihren Hygienestand geprüft. Dabei werden unter Anderem betriebs- und hygienerelevante Daten, Gefahrenpunkte, Verfahrensweisen und ein geeigneter Dokumentationsumfang beschrieben und festgehalten.

Betriebsdaten

Im Rahmen der Erfassung und Bewertung der relevanten Betriebsdaten wird, hierauszugsweise genannt, auf folgende Punkte eingegangen:

  1. Angaben zur allg. Betriebsstruktur mit Anzahl der Mitarbeiter, der Pferde, Art der Pferde etc.
  2. Gebäudeübersicht zur Orientierung und Ablaufplanung
  3. Informationen zur Gebäudestruktur mit Anzahl, Größe, kritischen Punkten für Stalltrakte, Futterkammern, Reithallen, Sanitäranlagen etc.
  4. Spezifische Betriebseigene Angaben zur Ausstattung der Räumlichkeiten und Pferde, Fragen zum allgemeinen Gesundheitszustand der Tiere, der Infektionslage etc.
  5. Grundsätzliche hygienische Themen mit Fragen zu Hygienebeauftragten, Schulungen, Reinigungstätigkeiten etc.

Hygieneplan

Ein Hygieneplan als Maßnahmenkatalog zur Einhaltung und Steigerung der Hygiene im gesamten Verantwortungsgebiet dient als zentrales Steuerungsinstrument. Darin wird geregelt, wer was wann warum und wie zu tun hat. Die zu steuernden Elemente sind beispielsweise:

  1. Arbeitsanweisungen
  2. Checklisten
  3. Hygienekalender
  4. Schulungen

Hier erhalten Sie individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Werkzeuge, mittels derer Sie Ihrer Verantwortung im Bereich der Hygiene gerecht werden können.

Grundlagen

Wir führen Sie an alle wichtigen Grunddaten und Grundlagen heran: bezogen auf Krankheitserreger, Infektionskrankheiten, Einflussfaktoren, kritischen Tätigkeiten und Zeitpunkten für bestimmte Tätigkeiten.

Übertragungswege werden ebenso thematisiert wie der Schutz vor ebenjenen Übertragungswegen.

Das Pferd

Wir verraten Ihnen alles über Ihr Pferd, über die Gesundheitsvorsorge, mögliche Erkrankungen und was im Falle eines akuten Krankheitsausbruches zu tun ist. Und zeigen Ihnen, wie Sie Pferdeseuchen und gefährliche Infektionskrankheiten erkennen.

Es werden Themen wie Risikogruppen, die Mobilität von Pferden (Unterwegs zum Turnier, zum Training auf eine andere Anlage…), Umgang mit Neuankömmlingen, dem Gesundheitscheck, Impfungen, Detailinformationen zu Hufen, Zähnen, dem Sattel aber auch Informationen zu typischen Erkrankungen (Druse, Strahlfäule…) und untypischen Erkrankungen gegeben und beleuchtet und es werden Handlungsempfehlungen für den Ausbruch von Infektionskrankheiten abgeleitet und in verständlicher Form präsentiert. Eine echte Hilfe für alle, die mit diesen Themen zu tun haben.

Der Mensch

Besonders in vielen Pensionsställen, aber auch in Zucht- und Ausbildungsbetrieben sowie in Vereinen, herrscht täglich reger Personenverkehr auf den Höfen und Pferdesportanlagen. Täglich besuchen, versorgen und reiten Pferdebesitzer und Reitbeteiligungen ihre Tiere. Daneben kommen gerade in vielen Reitschulbetrieben Woche für Woche unterschiedliche Reitschüler, begleitende Erziehungspersonen und Reitlehrer auf den jeweiligen Betrieb. In Verkaufsställen gehen interessierte Käufer und Zuschauer ein und aus und generell sieht man auf allen Anlagen diverse Hufschmiede, Tierärzte und Therapeuten ihre tägliche Arbeit verrichten.

Neben diesen großen, ständig wechselnden Personengruppen ist auf den Höfen auch noch versorgendes Personal angestellt, wie z.B. Stallburschen, Pferdewirte, Pferdewirtschaftsmeister sowie Bachelor- und Masterabsolventen der Pferdewissenschaften in leitenden Positionen. All diese Personengruppen können zur Ein- und Verschleppung von Keimen durch die Form der indirekten Krankheitsübertragung beitragen. Gerade Hufschmiede, Tierärzte usw. die täglich auf mehreren Anlagen zugange sind, zählen zu den Personengruppen, die ein erhöhtes Risiko der indirekten Erregerübertragung mit sich bringen. Daher ist es unabdingbar, in der täglichen Routine das Risiko einer drohenden Infektionsübertragung durch einfach umzusetzende Hygienemaßnahmen so gering wie möglich zu halten. Wir zeigen Ihnen hierzu gute Wege und Möglichkeiten auf.

Der Betrieb und die Umwelt

In diesem Bereich thematisieren wir das Zusammenspiel von einfachen und wirksamen Hygienemaßnahmen in verschiedenen Bereichen. Diese Hygienemaßnahmen umfassen Themen wie die Organisation von Abläufen in Gebäuden und im Umgang mit Gerätschaften, Einleitungen und Umsetzungen von Quarantänemaßnahmen, Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen, Umgang mit Futter und seiner Lagerung, dem Mistmanagement, des Pest-Managements (Schädlingsbekämpfung) sowie dem Umgang mit gestorbenen Tieren.

Saltisept Testsiegel Dermatest "sehr gut".

Saltisept als wichtiger Baustein des Hygienekonzeptes

Um im Falle eines Falles bestmöglich aufgestellt zu sein und um das generelle Infektionsrisiko zu minimieren, haben wir für Sie ein Werkzeug geschaffen, das Ihnen den Praxisalltag vereinfacht und gleichzeitig Ihre Existenz absichert. Saltisept hilft Ihnen dabei, die Stallhygiene optimal umzusetzen. Nicht zuletzt mit unserem Desinfektionsmittel Saltisept Horse und dem Wirkstoff Natriumhypochlorit. Es ist am Pferd, beispielsweise zur direkten und doping-konformen antiseptischen Wundbehandlung, aber auch universell rund um das Pferd, beispielsweise als Flächendesinfektionsmittel zur Reinigung der Ställe und Anhänger, zur Wasserentkeimung, zum Beispiel in Tränken, aber auch zur Desinfektion durch Zerstäubung und Verneblung geeignet; die wohl effizienteste Art, große Räume und Flächen mit Saltisept zu desinfizieren. Sehen Sie sich unsere 5 Profi-Tipps für vorbeugende Stallhygiene an!

Im Akutfall leisten wir schnelle Hilfe und zeigen Ihnen auch, wie Sie Keimverschleppung verhindern. Unsere Beratung wird Ihnen ermöglichen, Kosten zu reduzieren und die Einsatzbereitschaft Ihrer Lieblinge zu erhöhen. Mit einem durchdachten Hygienemanagement, das sich in den Alltag leicht integrieren lässt, werden Sie Ausfallzeiten durch Krankheiten verhindern. Ein weiterer großer Nutzen für Sie als Betreiber ist eine deutliche Verbesserung Ihrer Außendarstellung. Saltisept wirkt viruzid, bakterizid/sporizid, levurozid, fungizid. Ohne Alkohol, es ist nicht brennbar, kein Gefahrstoff. Sogar dermatologisch getestet mit dem Urteil „sehr gut“.

Vortrag: Hygienemanagement für Ihr Pferd und Ihren Stall

saltisept_horse_desinfektion_für_das_Pferd

Sehen und hören Sie im folgenden Video einen Vortrag unserer Mitarbeiterin Daniela Maria Friedrich, Leiterin des Geschäftsbereichs „Animal Services“ und Ihre Ansprechpartnerin insbesondere für das Hygienekonzept für Pferd und Stall. Im Rahmen der Messe InterHorseFair 2020 referierte Sie zum Thema Hygienemanagement für Pferdebetriebe.

Erfahren Sie hier von unserer „Pferdewissenschaftlerin“ (Master in „Equine Science and Management“ und Bachelor in „Applied Chemistry“) aus erster Hand und ganz konkret, welche Hygienemaßnahmen Sie präventiv durchführen können und wie Sie auf einen Ausbruchsfall reagieren. Frau Friedrich wird Ihnen Empfehlungen geben, wie Sie Pferdeseuchen wie Druse, Herpes, Rotz, Equine Virale Arteritis, Kontagiöse Equise Metritis, die Equine Infektiöse Anämie oder das West Nil Virus von Ihrem Pferdestall fernhalten. Und was Sie unternehmen sollten, falls das im Einzelfall nicht gelingt und es zu einem Ausbruch einer Infektionskrankheit kommt. Der Schlüssel zum Erfolg ist die gemeinsame Betrachtung von Pferd, Mensch und Umwelt und Einhaltung entsprechender Hygienemaßnahmen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vortrag im Rahmen der InterHorseFair 2020 unserer Mitarbeiterin Daniela Maria Friedrich.

Gemeinsam zu einem Hygienekonzept für Ihren Pferdestall

Bitte nehmen Sie direkt telefonisch Kontakt zu mir auf oder bitten Sie mich per Email um einen Rückruf.

Ich erarbeite gern gemeinsam mit Ihnen ein individuell auf Ihren Pferdestall zugeschnittenes Hygienekonzept.

Und freue mich sehr: Auf Sie, Ihre Tiere und Ihren Betrieb.

Daniela Maria Friedrich

daniela.friedrich@saltisept.com
Mobil: +49 160 – 92130328
Tel.: +49 6595 – 87530-04

Unsere mehr als 25 jährige Erfahrung im Hygiene – Management sichert den Erfolg

Zielgruppe unserer Hygienekonzepte

  • Zucht-u. Ausbildungsställe
  • Gestüte
  • Turnierställe
  • Pensionsställe
  • Reitvereine
  • Reitschulen
  • Ferienhöfe

Was leistet unser Hygienekonzept?

  • Kosten reduzieren
  • Betriebsfortführung sichern
  • Werterhalt sichern
  • Praxisalltag vereinfachen, Infektionsrisiken erkennen und eliminieren
  • Mikrobiologische Untersuchungen und Sporentests (Schimmelsporenanalyse)
  • Zugriff auf Expertenwissen durch professionelles Netzwerk, Service-Hotline
  • deutlich verbesserte Außendarstellung
  • gut gerüstet mit einem Maßnahmenplan für alle Eventualitäten
  • das Hygienehandbuch Pferd als Bestandteil eines professionellen Stallmanagements

Die Saltisept-Bestseller für den Pferdestall

Wir haben unseren Shop in die Bereich Saltisept Horse und Saltisept Animal unterteilt, um Ihnen eine für Pferde optimale Produktzusammensetzung garantieren zu können. Die meistverkauften Produkte haben wir hier direkt für Sie verlinkt:

Hier geht es direkt zu unserem Shop

Besuchen Sie auch unseren Hygiene-Blog, in dem wir aktuelle Nachrichten aus der Welt der Desinfektion und Entkeimung für Sie sammeln. Oder schauen Sie sich im Bereich „Wo wirkt Saltisept“ unsere Schritt-für-Schritt-Anleitungen zur Desinfektion an.