Coronavirus – steigende Infektionszahlen erregen Besorgnis

Die Covid-19-Pandemie hat Deutschland, Europa und die ganze Welt mit zum Teil extrem hohen Inzidenzwerten und Infektionszahlen weiterhin fest im Griff. Während über die Sommermonate der Anschein entstehen konnte, dass wir die Coronavirus-Pandemie im Inland besonders gut im Griff haben, zeigt sich in der zweiten Welle ein anderes Bild. Denn offenbar haben auch die Erreger der Covid19-Infektion in der dunklen Jahreszeit in unserer Klimazone besonders leichtes Spiel. Und ganz offensichtlich gelingt es uns trotz aller Einschränkungen im Alltag der Bürger nicht, vor allem die besonders Gefährdeten zu schützen, denn in dieser Gruppierung ist die Sterblichkeit nicht nur stark gestiegen, sondern auch im internationalen Vergleich besonders hoch.

Coronavirus: Tipps und Regeln zur Vermeidung einer Infektion (Update 2021)

Dabei könnte eine erfolgreiche Eindämmung der Infektionen ganz einfach sein, denn bei konsequenter Anwendung der AHA-Regeln, der zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie empfohlenen Kombination von Versorgemaßnahmen, könnte sich das Virus kaum weiterverbreiten:

AHA-Regeln als Basis für das Zusammenleben in Corona-Zeiten

  • Halten Sie Abstand zu Ihren Mitmenschen – 1,5 – oder besser 2 Meter – werden empfohlen. Wir ergänzen, dass diese Regel in Innenräumen besonders streng ausgelegt werden sollte.
  • Beachten Sie Hygienemaßnahmen wie das Händewaschen und eine gute Husten- bzw. Niesetikette
  • Tragen Sie mindestens eine Alltagsmaske, empfehlenswerter sind jedoch FFP2/KN95/N95-Masken und beachten Sie Regeln zur Handhabung und Wiederverwendung bzw. Desinfektion der Masken.

Wir haben darüber hinaus weitere Empfehlungen und Ergänzungen für Sie formuliert, damit Sie gesund durch diese Zeit kommen:

Hände waschen
  • Es ist in einer Epidemie sinnvoll, belebte Orte und Veranstaltungen zu meiden. Befassen Sie sich mit Ihrer persönlichen Gesundheitsvorsorge und agieren Sie eigenverantwortlich.
  • Sorgen Sie durch regelmäßiges, häufiges und gründliches Händewaschen für eine gute Handhygiene.  Waschen Sie mindestens 20-30 Sekunden mit Seife, dabei bitte unbedingt bis zum Handgelenk einseifen. Nutzen Sie in öffentlichen Bereichen unbedingt Papierhandtücher und meiden Sie Stoffhandtücher.
  • Elektrische Händetrockner sollten in Zeiten von hohen Krankheitsraten nicht aktiviert werden. Die Studienlage zur etwaigen „Keimschleuder Händetrockner“ scheint nicht eindeutig, wir raten jedoch generell zum Verzicht.
  • Desinfizieren Sie Ihre Hände, so können „Kreuzkontaminationen“ ideal verhindert werden. Tun Sie dies gerade dann, wenn das Händewaschen nicht möglich ist.
  • Hinweis zu Atemmasken: Sie bieten nur bedingt Schutz, insbesondere im Falle der Befeuchtung der Maske an der Innenseite durch die Atemluft, hört deren Schutzwirkung schon unter Umständen nach 20-30 Minuten auf! Rüsten Sie sich daher mit Ersatzmasken aus und nehmen Sie diese zum Wechseln mit.

Coronavirus-Tipps für Unternehmen:

  • Lassen Sie Müllbehälter in den Waschräumen, Büroräumen, Produktionsbereichen und Kantinen regelmäßig leeren bzw. überwachen Sie Ihren Dienstleister diesbezüglich.
  • Häufig berührte Oberflächen, sogenannte High-touch-Flächen, müssen regelmäßig gereinigt oder desinfiziert werden. Ändern Sie Ihre Leistungsverzeichnisse diesbezüglich und geben Sie Ihrem Dienstleister „Luft“ zur Umsetzung der Mehraufwendungen.
  • Räume sollten Sie idealerweise regelmäßig gut lüften.
  • Klimaanlagen – Desinfektion ist ebenfalls eine gute Prävention, um Keimverteilungen bestmöglich zu verhindern.
  • Denken Sie an die Bevorratung von Hygieneartikeln wie Seife, Desinfektion, Handtuchpapier, Toilettenpapier, Taschentücher, Küchenrolle, Einmalhandschuhe, Atemmasken usw.. Wir empfehlen eine rechtzeitige Bestellung, die Lieferfähigkeit bei verschiedenen Hygiene-Artikeln hält keinem Nachfragesprung stand.
  • Gewähren Sie Ihren Mitarbeitern, wann immer möglich, die Möglichkeit zur Telearbeit aus dem Homeoffice.
  • Planen Sie die digitale Abhaltung von Veranstaltungen und Meetings – sogar Messen können virtuell stattfinden.
  • Veranstaltungen und Meetings sind zu vermeiden und digital abzuhalten
  • Kantinen sind unbedingt zu schließen, dort werden Schutzmaßnahmen wie das Tragen von Masken zu häufig unterbrochen und sind damit wirkungslos.

Coronavirus-Tipps für Alltag und Haushalt:

  • Händeschütteln und Umarmung ersetzen Sie idealerweise durch Ellbogen – Berührungen (der sogenannte „Ebola-Händedruck“ verhindert direkte Keimübertragungen von Hand zu Hand).
  • Das Gesicht sollten Sie nicht mit den Händen berühren. Insbesondere sind die Schleimhäute von Mund, Augen und Nase gefährdet, wenn Sie diese mit den Fingern berühren.
  • Niesen Sie nicht in die Hand! Nutzen Sie Ihre Armbeuge oder noch besser ein Taschentuch. Waschen oder desinfizieren Sie sich im Anschluss die Hände! Entsorgen Sie benutzte Taschentücher umgehend im Mülleimer und achten Sie auf regelmäßige Entleerungen.
  • Entwickeln Sie schützende Gewohnheiten: z.B. das Drücken von Fahrstuhl – Knöpfen mit Knöcheln statt Fingerspitzen. Nutzen Sie wenn möglich Einmalhandschuhe in Gemeinschaftsküchen oder berühren Sie z.B. Kaffeeautomaten – Startknöpfe mit einem Küchentuch usw.. Wir bieten Ihnen zahlreiche bebilderte Anleitungen zur Desinfektion verschiedenster Gegenstände.
  • Sprechen Sie mit Ihrem Umfeld über Bevorratungen von persönlichen Medikamenten und anderen lebenswichtigen Dingen des Alltags.
  • Achten Sie auch beim Besuch des Fitness – Studios auf erhöhte persönliche Hygienemaßnahmen. Das Gleiche gilt im Supermarkt, in Gaststätten, Verkehrsmitteln usw.
  • Achten Sie auch auf mögliche Übertragungswege durch Haustiere. Viele Viren nutzen diese als Zwischenwirt und werden so auf den Menschen übertragen.

Mit diesen Hinweisen sind Sie grob gerüstet für die Entwicklung der derzeitigen Corona – Epidemie. Diese allgemeinen Hinweise ersetzen jedoch nicht eine Analyse der Situation in Ihrem Betrieb vor Ort. Hier können wir alle Bereiche und Abläufe direkt „unter die Lupe“ nehmen und mit Ihnen gemeinsam ein schlüssiges Hygiene – Konzept erarbeiten und umsetzen. Bitte sprechen Sie uns an.

„Vorbeugen ist besser als Heilen!“ Wir machen Ihr Unternehmen fit für Ihre Sicherheit.

    Oder rufen Sie uns einfach an:

    +49 1714908806

    Die Desinfektions-Bestseller im Shop

    In unserem Online-Shop bieten wir Ihnen unsere Produkte in verschiedenen Gebindegrößen und -arten zum Kauf an.

    Hier geht es direkt zu unserem Shop